Home2022-10-19T13:13:59+02:00

Unser Hintergrund

Unsere Stiftung geht auf das Engagement von Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge zurück, der während einer Gastprofessur an der Kenyatta University in Nairobi bei einem Besuch der Massai Mara in Kenia im Jahr 2011 auf die häufige Abwesenheit der Schulkinder von halbnomadischen Massai in Kenia aufmerksam wurde.

Mit der Hilfe des Lions Club Münster Landois (LCML) hat er über ein Jahrzehnt dafür gesorgt, dass die schon existierende Ilkeek Aare Primary School (IAPS) zu einem Internat ausgebaut wurde. Die Unterbringung und Versorgung im Internat ermöglicht den Kindern der Massai einen ganzjährigen Schulbesuch und damit den Zugang zu Bildung, auch während der Suche der Eltern nach Weiden für ihre Herden.

Im Laufe von 10 Jahren IAPS-Projektarbeit ergab sich ein stetig steigender personeller Bedarf, der vom Lions Club nur noch begrenzt gedeckt werden konnte. Dieser Umstand sowie die Ausrichtung auf den Ausbau und die kontinuierliche Begleitung der Schule haben uns veranlasst, die „Jörg Baetge Stiftung.Home4Education“ (H4E) zu gründen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stiftung und der Lions Club Münster Landois als einer der Hauptstifter arbeiten nun gemeinsam am Ausbau und der Weiterentwicklung der Schule.

UNSERE ZIELSETZUNG

Klassenraum IAPS

Wir wollen auch dort Bildung ermöglichen, wo sie nur unter großen Schwierigkeiten erreichbar ist. Beispielsweise erreichen in Kenia viele Kinder der Massai keinen Primary School-Abschluss, da sie ihre halbnomadischen Eltern und deren Herden begleiten müssen. Dadurch können sie die Schule nicht regelmäßig besuchen. Laut einer Studie machen nur 20% der Kinder im Narok County (das County, in dem die IAPS angesiedelt ist) ihren Primary School-Abschluss. Dieser Abschluss ist für die Kinder in Kenia die Voraussetzung für jedwede Weiterbildung oder Berufstätigkeit.

Der Aufbau und Betrieb eines Internats in der Schule löst dieses Problem. Die Kinder können so ganzjährig am Unterricht teilnehmen. Einige der Absolventen haben sich mittlerweile für weitergehende Schulen qualifiziert bzw. studieren sogar an der Universität.

UNSER ANSPRUCH

Unser Anspruch ist es, die Bildung vor Ort zu ermöglichen und in der Lebenssituation der Menschen eine deutliche Verbesserung zu bewirken. Das bisherige Engagement des Lions Clubs spornt uns dabei an.

Dabei ist uns Hilfe zur Selbsthilfe und nachhaltige Unterstützung besonders wichtig. Die Einbindung aller Beteiligten – insbesondere der Eltern – ist dazu ein sehr einfaches aber auch effektives Instrument. Diese Einbindung und Zusammenarbeit erweitert den Horizont aller Beteiligten, nicht zuletzt auch unseren. Durch unseren Projektpartner vor Ort (Lions Club Thika Chania Falls) sowie unseren Projektkoordinator -Michael Muntet (ehemaliger Absolvent der Schule)- stellen wir eine starke Verknüpfung mit der Sichtweise der betroffenen Menschen vor Ort her.

UNSER ENGAGEMENT BEI DER IAPS

Durch die bisherige Förderung hat sich die IAPS von einer sehr einfachen Primary School zu einem -für kenianische Verhältnisse- modernen Internat gewandelt. Sie bietet Klassenräume und Schlafmöglichkeiten für 540 Schüler. Das ist ein schöner Erfolg. Dennoch fehlt es immer noch an vielen Dingen, die für einen nachhaltigen Betrieb des Internats wichtig sind. Die Wasserversorgung während und trotz der immer häufiger auftretenden Dürren, angemessene Unterkünfte für die oft weit entfernt wohnenden Lehrer oder die mangelhafte Stromversorgung sind da nur Beispiele. Daher arbeiten wir laufend an der Weiterentwicklung und der Erhaltung der Schule und geben nachhaltige Unterstützung, wenn Probleme auftauchen.

Schule

IAPS aus der Vogelperspektive: Die Gebäude des Internats getrennt für Jungen und Mädchen.

Luftaufnahme IAPS

IAPS aus der Vogelperspektive: Der Blick von Nord-Westen auf die Klassenräume und das Internat.

IAPS

IAPS aus der Vogelperspektive: Der Blick von Süd-Westen auf das „Schuldorf“.

Video: Morgenimpressionen "Die Schule erwacht"

Video: Morgenimpressionen „Die Schule erwacht“
Klicken Sie auf das Foto um sich das Video bei Youtube anzusehen.

Video IAPS Story Long

Video: Die IAPS Story „Was uns die Schule bedeutetKlicken Sie auf das Foto um sich das Video bei Youtube anzusehen.

Video: Die Menschen in der IAPS

Video: Die Menschen in der IAPS
Klicken Sie auf das Foto um sich das Video bei Youtube anzusehen.

UNSERE PROJEKTE BEI DER IAPS

Wir initiieren und bearbeiten ständig Projekte bei der IAPS, um die Voraussetzungen für den Schulbetrieb zu verbessern. Dabei erstellen oder erweitern wir Gebäude oder Anlagen und warten bzw. erhalten diese. Zudem arbeiten wir an Projekten zu ganz alltäglichen Dingen wie sportlichen Aktivitäten (Playhandball) oder Mobilität (Schulauto). Die Projektarbeit ist dabei ein Gemeinschaftswerk mit unseren Partnern dem Förderverein des Lions Clubs Münster Landois und den Ingenieuren ohne Grenzen in der Schweiz. Vor Ort in Kenia werden wir unterstützt vom Lions Club Thika Chania Falls und unserem Projektkoordinator Michael Muntet. Gerade die Unterstützung vor Ort versetzt uns in die Lage, auch größere Projekte erfolgreich umzusetzen.

Wassersammelanlage

Wassersammelanlage

Damit in der Regenzeit mehr Wasser aufgefangen und genutzt werden kann, wurden an vielen Gebäuden breite Dachrinnen installiert. Das aufgefangene Wasser wird dann in eigens auf Beton-Fundamenten installierte Kunstoff-Tanks geleitet und dort gesammelt.

Erfahren Sie mehr

Austausch der Schulmöbel

Austausch der Schulmöbel

Ausgemusterte (aber qualitativ hochwertige) Schulmöbel aus einer Schule in Münster wurden der IAPS von der Stadt gespendet. Hunderte Stühle, Tische und einige Tafeln wurden in zwei Containern zur IAPS transportiert, wo sie von der Schulgemeinschaft überglücklich empfangen wurden.

Erfahren Sie mehr

Lehrerunterkünfte

Lehrerunterkünfte

Derzeit verfügt die Schule über keine oder nur sehr unzureichende Unterkünfte für das Lehrpersonal. Daher soll in diesem Jahr ein Gebäude mit 14 neuen Lehrerunterkünften gebaut werden.

Erfahren Sie mehr

Abdichtung der Wassertanks

Abdichtung der Wassertanks

Die vor einiger Zeit errichteten grossen Wassertanks haben sich leider als undicht erwiesen. Sie können die Schule während der immer häufiger auftretenden Dürren nicht ausreichend mit Wasser versorgen. Daher müssen sie möglichst bald abgedichtet werden.

Erfahren Sie mehr

Wassersammelanlage

Wassersammelanlage

Damit in der Regenzeit mehr Wasser aufgefangen und genutzt werden kann, wurden an vielen Gebäuden breite Regenrinnen installiert. Das aufgefangene Wasser wird dann in eigens auf Beton-Fundamenten installierte Kunstoff-Tanks geleitet und dort gesammelt.

Erfahren Sie mehr

Austausch der Schulmöbel

Austausch der Schulmöbel

Ausrangierte Schulmöbel aus einer Schule in Münster wurden der IAPS von der Stadt gespendet. Hunderte solide Stühle, Tische und einige Tafeln wurden in zwei Container verladen und sind per Schiff nach Mombasa und von dort aus weiter zur Schule transportiert worden.

Erfahren Sie mehr

Lehrerunterkünfte

Lehrerunterkünfte

Derzeit verfügt die Schule über keine oder nur sehr unzureichende Unterkünfte für das Lehrpersonal. Daher soll in diesem Jahr ein Gebäude mit 14 neuen Lehrerunterkünften gebaut werden.

Erfahren Sie mehr

Abdichtung der Wassertanks

Abdichtung der Wassertanks

Die vor einiger Zeit errichteten grossen Wassertanks haben sich leider als undicht erwiesen. Allerdings sollen die großen Tanks für die geplante Wasserversorgung eine wichtige Rolle übernehmen. Daher müssen sie möglichst bald abgedichtet werden.

Erfahren Sie mehr

AKTUELLES

211, 2022

Ein weiterer Meilenstein für Lehrerunterkünfte – die Dacharbeiten sind abgeschlossen

2. November 2022|

Bei unserem Bauprojekt der Errichtung von 10 Lehrerunterkünften wurden nunmehr auch die Dacharbeiten erfolgreich beendet. Das Bauwerk ist nun dicht und der Innenausbau kann nun weiter gezielt voran getrieben. Es ist angepeilt, die Arbeiten zum Jahresende zu beenden, so dass [...]

Nach oben